CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder: innen 

 

Neue NRW Corona Verordnung ab 16. Januar 2022 - 2G Regel für das Sportgelände


Mit Wirkung vom Sonntag, 16.01.2022 tritt für NRW einen neue Corona Verordnung in Kraft. Damit gilt auf dem gesamten Sportgelände im Innen- und Außenbereich des TuS Ascheberg 28 e.V. grundsätzlich die "2G Regelung" (Geimpft, Genesen). Diese Regelung gilt für alle Besucher der Sportanlagen.   

In geschlossenen Räumen gilt vom 13.01.2022 bis zum 09.02.2022 ergänzend die 2G+ Regelung.  Hierbei besteht beim aktiven Sport keine Maskenpflicht.

Die Voraussetzungen für den Sportbetrieb und Zutritt zu den Sportanlagen sind:

  • 2 mal durchgeimpft plus 14 Tage (Nachweis per Zertifikat Corona WarnApp oder Impfausweis) oder
  • Corona genesen nach 3 Monaten (Nachweis vom Arzt erforderlich) 
  • Ausgenommen von der Testpflicht sind Geboosterte (3. Impfung), unmittelbar nach der Impfung und Genesene (mit ärztlichen Nachweis) bis maximal 90 Tagen nach der abgeschlossenen Gesundung einer Infektion.   
  • Schulpflichtige Kindern und Jugendliche bis einschl. 15. Lebensjahr und Kinder vor Schuleintritt benötigen aktuell keinen Testnachweis.
  • Bei Personen mit 16 und 17 Jahren ist die Schüler:inneneigenschaft durch eine entsprechende Bestätigung nachzuweisen.
  • Eine Rückverfolgung ist nicht mehr erforderlich.
  • Die Impfzertifikate mit Identifikationsnachweise werden vor Betreten der Sportanlagen geprüft.
      Hinweis: Der Verein ist grundsätzlich verpflichtet, die Identitätsnachweise in Verbindung mit den Nachweisen zu prüfen.    

    Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)

Der Gesamtvorstand

Stand: 16. Januar 2022 / Wir übernehmen keine Haftung für die Verlinkungen.


05.01.2022

AschebergDas neue Jahr ist noch keine Woche alt, da gibt es schon erneute und nicht erfreuliche Updates aus der Corona-Welt.

Der Vorstand für Sport des Westdeutschen Tischtennis Verbandes (WTTV) hat aufgrund der aktuellen Verbreitung der Omikron-Variante am 31. Dezember 2021 beschlossen, dass der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV zunächst bis zum 31. Januar 2022 unterbrochen wird. Mannschaftskämpfe können allerdings – so der Wortlaut des WTTV – mit der Ausnahme durchgeführt werden, dass sich beide Mannschaften einvernehmlich über die Austragung unter Einhaltung der behördlichen Corona-Schutzverordnung verständigen. 

Um hier allerdings einheitlich vorzugehen, hat der Vorstand der Tischtennisabteilung des TuS Ascheberg mehrheitlich dafür gestimmt, den Spielbetrieb seiner Mannschaften vorerst bis zum 31. Januar 2022 ohne Ausnahme auszusetzen. Betroffene im Januar 2022 terminierte Mannschaftswettkämpfe müssen entsprechend nachverlegt werden. 

Der Trainingsbetrieb wird dagegen ab Freitag, den 07. Januar 2022 wieder nach der Weihnachtspause wie gewohnt in der Grundschulhalle gestartet, allerdings unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Das bedeutet konkret, dass alle immunisierten Personen (d.h. genesen oder mind. 2x geimpft) einen max. 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest oder einen von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen müssen, um am Trainingsbetrieb teilnehmen zu können (2G+ Regelung). Selbstverständlich gelten darüber hinaus die üblichen Corona-Verhaltensregeln (Schutz durch AHA+L+A, d.h. Abstand halten, Hygiene beachten, Alltag Maske, regelmäßig lüften, Corona-Warn-App bzw. luca-App nutzen). 

An dieser Stelle bitten wir um Verständnis aller Spieler*innen.

Der Vorstand der Tischtennis-Abteilung