Der Trainingsbetrieb pausiert bis Ende November 2020!

Unsere Sportanlagen und Sporthallen sind in dieser Zeit komplett geschlossen.

08.04.2020

Nachdem am 31.03.2020 die Saison durch den deutschen Tischtennisbund und seinen Landesverbänden aufgrund der Corona-Pandemie für beendet erklärt wurde, können sich die erste und zweite Herrenmannschaft des TuS Ascheberg freuen. 


Die erste Mannschaft kam während der letzten Spielwochen im Februar und März mehr und mehr in Bedrängnis. 

„Die unteren Mannschaften in der Tabelle kamen bedrohlich näher und es wäre in den verbleibenden Spieltagen mit Sicherheit für uns noch um den Klassenerhalt gegangen, wenn uns nicht der Saisonabbruch durch Corona gerettet hätte“, resümiert der Mannschaftsführer Artur Gergert. „Zwar war der Abstieg für die Mannschaften der TG Münster und TTC SG Selm aufgrund klarem Punktestand vorzeitig besiegelt, allerdings hatten wir nur noch vier Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatzierten TTV Preußen 47 Lünen III – das wäre für uns wirklich eng geworden, wenn die Saison regulär hätte ausgespielt werden müssen“, so Aschebergs Nummer Eins weiter.

Folglich erreichte die erste Herrenmannschaft ihr vor der Saison definiertes Ziel des Klassenerhalts in der Tischtenns-Bezirksklasse. 

Deutlich mehr Jubel kam bei der zweiten Herrenmannschaft auf, als die Nachricht über das abrupte Saisonende verkündet wurde. Schließlich befand man sich zwar auf dem ersten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse Südmünsterland, allerdings punktgleich mit der Mannschaft aus Ottmarsbocholt. Lediglich das bessere Spielverhältnis sorgte dafür, dass die Ascheberger auf dem ersten Platz in der Abschlusstabelle verblieben. Erheblich beigetragen zu diesem Tabellenplatz hatten Stefan Hoehne und Andreas Kneilmann. Während Hoehne gerade einmal zwei Doppel und sechs Einzel in der gesamten Saison verloren hatte, zeigte Kneilmann im unteren Paarkreuz eine noch „weißere Weste“ – mit gerade einmal einem verlorenen Doppel und drei verlorenen Einzeln zählt er zu den besten Spielern der 1. Kreisklasse im unteren Paarkreuz. 

Der Aufstieg der zweiten Herrenmannschaft in die Kreisliga ist zwar noch nicht bestätigt, da er noch aufgrund der besonderen Umstände durch Corona der Zustimmung des Beirates des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes bedarf, er gilt aber zum jetzigen Zeitpunkt als recht wahrscheinlich. 

Die zweite Herren vom TuS Ascheberg freut sich über den ersten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse Südmünsterland: Markus Drees, Dominik Cottmann, Rene Seemann, Andreas Kneilmann, Dirk Holtkötter und Stefan Hoehne (v.l.n.r; nicht auf dem Bild: Markus Rehr)