CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder 

  • Clubraum III - Nordkirchener Strasse wird weiteres Corona Testzentrum in Ascheberg.
    Im normalen Alltag ist der Clubraum eine Begegnungsstätte für die verschiedenen Generationen des Sportvereins. In Zeiten von Corona wollen wir daher unseren Beitrag dazu leisten, dass möglichst bald wieder der Sportbetrieb startet. in Zusammenarbeit mit der Kommune und dem DRK Westfalen wird hier eine weitere Teststation für Ascheberg eingerichtet.   
  • Der Spiel- und Trainingsbetrieb pausiert aufgrund der gültigen NRW Corona-Verordnung aktuell bis Weiteres!

  • Mit vorliegender Genehmigung und in Absprache mit der Kommune bleiben die Outdoor Sportplätze
    - Tennenplatz an der Herberner Straße
    - Rasenplatz an der Nordkirchener Straße
    - Kunstrasenplatz am Dieningrohr
    für die derzeit freigegebenen sportlichen Aktivitäten geöffnet. Je nach Bespielbarkeit werden die Plätze vom Platzwart freigegeben. Wir bitten um Verständnis.

  • Es gelten die vom Vorstand aufgestellten Regelungen, um auch weiterhin insbesondere unseren Kindern und Jugendlichen bis einschl. 14. Lebensjahr den Freiraum an der frischen Luft zu verschaffen. 

  • Die Sporthallen und Clubräume bleiben weiterhin geschlossen.
  • Im Rahmen des mit der Kommune abgestimmten Corona Hygieneplans aus 2020/2021 wurden erhebliche Mittel für zusätzliche Hygienemaßnahmen wie Desinfektionsspender und Nachverfolgung der Kontakte unter DSGVO Standards aufgebracht und erstellt. Der Verein arbeitet hier eng mit der Gemeinde Ascheberg zusammen, um alle notwendigen organisatorischen Maßnahmen zu erbringen, den Sportbetrieb in kleinen Schritten wieder aufzunehmen.

  • Die für März geplante Mitgliederversammlung für 2021 wird aus gegebenem Anlass und auf einstimmigen Beschluss des Gesamtvorstandes voraussichtlich auf das 3. Quartal 2021 verlegt. 

  •  In Kürze starten wir mit dem Bau der Multifunktionalen Beachanlage auf dem sogenannten Tortenstück am Rasenplatz. Mit Mittels aus der Förderung des Landes NRW starten die Profilschule, die Offene Jugendarbeit Ascheberg und der TuS Ascheberg 28 e.V. erstmals ein gemeinsames Projekt für den Freizeitsport.   

  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen unter https://corona.rki.de 

  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)


Der Gesamtvorstand

Stand: 15. April 2021

Aktuelles Tischtennis

24.10.2020

Ascheberg. Christian Goer hat sich für den Verein TuS Ascheberg schon lange ehrenamtlich sehr engagiert. Insbesondere wirkte er in den vergangenen fünf Jahren als Abteilungsleiter der Tischtennissparte mit neuen Ideen als Zugpferd – er hat beispielsweise zusammen mit Karsten Janßen das Clickball- und Neujahr-Turnier zum Leben erweckt und den einen oder anderen Neuzugang nach Ascheberg anlocken können.

31.05.2020

Aufatmen bei dem Tischtennis-Nachwuchs vom TuS Ascheberg: Der Regionalligaspieler Steffen Potthoff wird zusammen mit seinem Co-Trainer Thorsten F. Müller wieder nach wochenlanger Corona-Pause die Youngsters trainieren. Allerdings unter Beachtung des Covid-19 Schutz- und  Handlungskonzeptes, das durch die Abteilungsleitung in enger Anlehnung an die Empfehlungen des Deutschen Tischtennis Bundes ausgearbeitet wurde (siehe auch die Empfehlung DTTB).

06.02.2020

 

 

Der Sieger des diesjährigen Ortsentscheides in Ascheberg heißt Elias Diekmann, der sich in der Konkurrenz der Elf- und Zwölfjährigen durchsetzte. Er gewann im Endspiel gegen seinen Bruder Luis klar mit 3:0 Sätzen. Damit qualifizierte sich Elias für den Kreisentscheid, der am 21. März 2020 in Lüdinghausen stattfindet.

Dadurch, dass der gebürtige Ascheberger bereits regelmäßig am Tischtennistraining unter der Leitung des Regionalligaspielers Steffen Potthoff teilnimmt, besteht die Hoffnung, dass die Reise auch noch nach dem Kreisentscheid auf Bezirksebene weitergehen könnte. „Und selbst wenn ich in Lüdinghausen beim Kreisentscheid ausscheiden sollte, dann ist es auch nicht weiter schlimm“, kommentiert der elfjährige bescheiden seine geplante Teilnahme. 

23.01.2020

Spiel und Spaß stehen im Mittelpunkt, wenn am Sonntag, den 02. Februar 2020 um 11.00 Uhr der TUS Ascheberg zu den mini-Meisterschaften in die Grundschulhalle in der Herberner Str. 13 in Ascheberg einlädt. Den teilnehmenden Kids ist nicht nur ein tolles Erlebnis garantiert, auch dürfen sie sich auf Urkunden und kleine Preise sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm rund um den Tischtennissport freuen.

 

07.01.2020

Ascheberg. Ein besonderer Erfolg wurde im Tischtennis für das Nachwuchstraining zu Jahresbeginn erzielt: Mit Steffen Potthoff konnte einer der TOP 80 besten Spieler Deutschlands für das Training im Nachwuchsbereich gewonnen werden.

„Das ist die Sensation seit vielen Jahren für das Schüler- und Jugendtraining in unserem Verein“, melden Oliver Stattmann und Karsten Janßen, die den Deal mit dem Regionalligaspieler einfädelten. „Vergleichbare Trainingsbedingungen für Kinder und Jugendliche mit einem derart hochklassigen Spieler mit Bundesligaerfahrung und erfahrenen Trainer dürfte es in der Umgebung von Ascheberg kaum geben. Damit hoffen wir, dass wir weitere Mädchen und Jungen für den Tischtennissport begeistern können“, so Stattmann weiter.

16.12.2019

Die erste Herrenmannschaft des TuS Ascheberg schließt die Halbserie 2019/2020 gemäß ihren Zielerwartungen ab. Ein gesicherter oberer Mittelfeldplatz in der Tabelle zeigt, dass die Ascheberger als letztjähriger Aufsteiger in der Tischtennis-Bezirksklasse richtig aufgehoben sind. „Aufgrund der sehr ausgeglichenen Klasse kann die Rückserie sicherlich noch sehr spannend für uns werden“, so der Mannschaftsführer Oliver Stattmann. „Zwar wurde das eine oder andere Spiel unglücklich verloren und wir hätten mit etwas Glück auch im oberen Tabellendrittel mitspielen können. Auf der anderen Seite kann man mit zwei oder drei Niederlagen in Folge sehr schnell wieder in den Abstiegskampf geraten“ kommentiert Stattmann weiter.

26.08.2019

Für die erste TischtennisHerrenmannschaft startet die neue Saison 2019/20 gleich mit einer schweren Aufgabe: Mit TTF Lünen kommt am Freitag, den 30. August 2019 einer der TOP Aufstiegsfavoriten nach Ascheberg. Beide Mannschaften kennen sich noch aus der Kreisliga, in der TTF die letzten Begegnungen jeweils klar für sich entscheiden konnte. Mittlerweile gibt es leichte Veränderungen in den Aufstellungen beider Mannschaften, jedoch weist Lünen heute aufgrund der Stärkeziffern gegenüber Ascheberg deutlich stärkere Paarkreuze auf. Kein Wunder also, dass die Lünener in der vergangenen Saison nur denkbar knapp den Aufstieg in die Bezirksliga  verpassten und dieses in der kommenden Saison endlich verwirklichen wollen. Ascheberg dagegen benötigt möglichst gleich zu Saisonbeginn einige Unentschieden oder sogar Siege, damit das Ziel des Klassenerhaltes in greifbare Nähe rückt. Ob das ausgerechnet gegen die sehr starke Mannschaft aus Lünen zu realisieren ist bleibt abzuwarten. Aschebergs Spieler Gergert, Secgin, Piwecki,  Stattmann, Grill, Ellertmann und Schneider freuen sich aber auf die kommende Herausforderung am Freitag, den 30. August 2019 um 19.30 Uhr in eigener Halle, vor allem auf tatkräftige Zuschauerunterstützung. 

21.06.2019

Ascheberg. Mit David Grill stößt eine weitere Verstärkung zum TUS Ascheberg für die erste Tischtennis-Herrenmannschaft. Der 31-jährige spielte zuvor in der Bezirksliga im Tischtennisverband Rheinland und soll mit seiner mehrjährigen Bezirksniveauerfahrung mithelfen, den Klassenerhalt in der kommenden Saison für die Ascheberger zu ermöglichen.

Es ist mittlerweile das dritte Jahr in Folge, in der die ersten Herrenspieler einen Neuzugang begrüßen können. Zuletzt stieß Serkan Secgin zur Mannschaft und hat erfolgreich zum letztjährigen Aufstieg in die Bezirksklasse beitragen können.

Insgesamt kann sich die Tischtennisabteilung des TUS Ascheberg über die kommende Saison freuen: Neben David Grill gab es weitere Neuzugänge für den Tischtennisbereich. Dank dieses Umstandes als auch aufgrund einer kontinuierlich erfolgreichen Integration von Jugendspielern in den Erwachsenenbereich kann der TUS Ascheberg in der nächsten Saison mit insgesamt sechs gemeldeten Herrenmannschaften starten.

23.04.2019

Nach vielen Jahren ist der ersten Tischtennis-Herrenmannschaft des TuS Ascheberg der Aufstieg in die Bezirksklasse gelungen. Der als sicher geglaubte Aufstiegsfavorit TTC Preußen 47 Lünen III zeigte hingegen auf der Zielgeraden einige Nerven und verspielte den Direktaufstieg.
Es ist gerade einmal weniger als drei Monate her, als die Ascheberger erneut klar gegen den hohen Favoriten aus Lünen in eigener Halle verloren. Daraufhin hatte man sich in Ascheberg mit drei Punkten Rückstand zum Tabellenführer Lünen schon damit abgefunden, dass nur noch über eine Relegationsteilnahme ein Aufstieg in die Bezirksklasse eventuell möglich wäre.
Doch dann kam alles anders. Während Aschebergs Herren von nun an einen Sieg nach dem anderen einfuhren, musste sich Lünen bereits Anfang Februar gegen den Tabellendritten aus Herbern geschlagen geben. Als eine Woche später auch noch die Mannschaft aus Lüdinghausen den Lünenern eine Niederlage beibrachten, nahm Ascheberg den ersten Tabellenplatz ein, den sie bis zum Saisonende erfolgreich verteidigten.

04.01.2019

Der Ortsentscheid findet beim TuS Ascheberg am 20.01.2019 ab 11 Uhr statt. Halle an der Herberner Straße (Grundschule). Schläger, Bälle werden gestellt. Die Kinder müssen nur Sportsachen mitbringen.

09.12.2018

Der als zuvor unwahrscheinlich geglaubte zweite Platz wurde von der ersten Tischtennis-Mannschaft nach der Hinserie der Tischtennis Kreisliga erreicht. Nur einen Punkt entfernt liegt der Aufstiegsfavorit und Tabellenführer TTC Preußen 47 Lünen III.

Entscheidender Beitrag dafür leistete Artur Gergert, der mit 16 gewonnenen Einzelspielen und nur drei Niederlagen derzeit als bester Spieler der Kreisliga gilt. Weiterhin sehr erfolgreich verliefen bislang die Doppel, denn Aschebergs Herren verloren nur ein Spiel mehr als der Tabellenführer.

Nach aktuellem Stand befindet sich damit die erste Mannschaft aus Ascheberg auf einem Relegationsplatz - nur der Erstplatzierte am Saisonende löst das Ticket in die Bezirksklasse direkt. Um jedoch Preußen Lünen wirklich aktiv zu gefährden, bedarf es aus Sicht von Ascheberg unbedingt eines Sieges gegen den vermeidlich sicheren Aufsteiger.

Beim Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Hinserie hat Lünen den Aschebergern nun wirklich keine Chance gelassen. Ob dieses in der Rückserie anders sein wird? Man wird es am 25. Januar 2019 um 19.30 Uhr in Ascheberg erfahren, denn dann kommt es zum ‚Showdown‘ – bester Einzelspieler der Liga (Gergert/Ascheberg), bester Spieler im mittleren Paarkreuz (Dormann/Preußen) und bestes unteres Paarkreuz (Preußen) kämpfen um die Tabellenführung.

26.07.2018

Ascheberg. Nun soll aber der Saisonaufstieg endlich realisiert werden. Dieses war der erste Gedanke, als kurz vor Meldeschluss der Name Serkan Secgin als Aschebergs neue Nummer Eins auf dem Mannschaftsmeldeformular erschien. Dabei ist Secgin kein Unbekannter für die Ascheberger, zumal er hier vor vielen Jahren bereits in der ersten Mannschaft mitspielte, bevor er nach Ottmarsbocholt wechselte und sich einige Jahre dort auf Landesliganiveau behaupten konnte. Zusammen mit Stefan Hoehne verstärkt er die erste Herrenmannschaft für die Saison 2018/19; Hoehne hatte bereits im letzten Jahr vielfach erfolgreich die erste Mannschaft als Ersatzspieler unterstützt und sich damit einen festen Platz in der Mannschaft gesichert.