Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen

 

Training für fußballbegeisterte Kids | Infos zu den Trainingszeiten: Thomas Witthoff  0170 / 1873133 


  • Informationen zu den Sportangeboten des TuS Ascheberg 28 e.V.

    • Du möchtest Dich sportlich betätigen, willst Fußball oder Handball spielen? 
    • Du interessierst Dich für Badminton oder Volleyball, möchtest Tischtennis auf modernen Platten spielen oder am Fitness Programm der Fitness/Turnabteilung teilnehmen?
    • Du möchtest gerne mit anderen Sport treiben und Dich bewegen? Kennst Du schon unsere neuen Yoga Kurse?

    • Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann komm doch einfach vorbei und schaue Dir das vor Ort an. Wir bieten Sport für Jung und jung gebliebene an.
    • Unsere Trainer:innen, Betreuer:innen als auch die Abteilungsleiter:innen helfen hier gerne und geben die Informationen dazu.
    • Du kannst uns auch gerne ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, wenn Du magst.


  • Seniorinnentreffen mit Sportangeboten des TuS Ascheberg 28 e.V.
    • Alle 14 Tage treffen sich die Seniorinnen des TuS Ascheberg 28 e.V. zum Kaffee
    • Wo? Clubraum 1 an der Herberner Strasse 13
    • Infos über Susanne Stellmacher 0157 / 818 276 88 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Der Gesamtvorstand

Stand: 15. September 2022 

Ein Punkt fürs Gemüt – starkes Comeback der ersten Mannschaft vom TuS Ascheberg

29.08.2022

Die ziemlich wilde Partie zwischen dem TuS Ascheberg und GW Amelsbüren fand am Sonntag keinen Sieger, 4:4 (2:3) hieß es nach 90 Minuten. Ein Hausherr war an allen vier TuS-Treffern beteiligt.

Fußball-A-Ligist TuS Ascheberg hat dank großer Moral einen Zwei-Tore-Rückstand im Duell mit dem starken Aufsteiger GW Amelsbüren wettgemacht. 4:4 (2:3) hieß es nach turbulenten eineinhalb Stunden an der Nordkirchener Straße. „Der Punkt tut uns enorm gut – gerade nach unserem ganz schwachen Derbyauftritt am Vorsonntag gegen Ottmarsbocholt“, meinte Marcel Bonnekoh nach dem Match. Auch wenn, so der TuS-Coach weiter, „fußballerisch bei uns noch einiges im Argen liegt“.

Für den weiter ungeschlagenen Liganeuling traf nach einer Viertelstunde Niklas Thewes zum 0:1. Der Ausgleich in Minute 31: Nach einer schönen Kombination über Tim Witthoff und Mirco Frenking erzielte Fynn Claassen das 1:1. Noch sehenswerter Jan Hendrik Möllers Schlenzer zum zwischenzeitlichen 1:3, nur Augenblicke zuvor hatte bereits Moritz Leisgang für die Münsteraner genetzt.

Witthoff zwei Mal sehenswert
Witthoffs Kunstschuss – eine direkt verwandelte Ecke mit dem Pausenpfiff – ließ die Hausherren wieder hoffen. Doch nach knapp einer Stunde der nächste Rückschlag: Zwar traf Thewes nur das Aluminium, doch den Abpraller schob erneut Möller ins lange Eck.

Dann kamen die Hausherren – und wie: Witthoff, Aschebergs Bester an diesem Nachmittag, ließ erst zwei Amelsbürener stehen und lupfte die Kugel anschließend mit ganz viel Gefühl in den Knick. Ein Träumchen. Auch am 4:4 – es lief bereits die Nachspielzeit – war Witthoff beteiligt. Dessen Eckstoß versenkte Simon Hüging im Nachfassen aus der Halbdistanz. Simon White hatte Sekunden später sogar noch das 5:4 auf dem Fuß.

TuS: Kofoth – Jo. Sandhowe, Zahlten, Vester (60. S. Hüging), Lohmann (67. Rüschenschmidt) – Sobbe (79. Wiggermann), Westhoff – Frenking, Witthoff, Schwipp (67. J. Hüging) – Claassen (87. White). Tore: 0:1 Thewes (16.), 1:1 Claassen (31.), 1:2 Leisgang (42.), 1:3 Möller (43.), 2:3 Westhoff (45.+1), 2:4 Möller (58.), 3:4 Witthoff (69.), 4:4 S. Hüging (90.+1).

https://www.wn.de/sport/lokalsport/ascheberg/ein-punkt-furs-gemut-starkes-comeback-des-tus-ascheberg-2620270