Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen

  • Informationen zu den Sportangeboten des TuS Ascheberg 28 e.V.

    • Du möchtest Dich sportlich betätigen, willst Fußball oder Handball spielen? 
    • Du interessierst Dich für Badminton oder Volleyball, möchtest Tischtennis auf modernen Platten spielen oder am Fitness Programm der Fitness/Turnabteilung teilnehmen?
    • Du möchtest gerne mit anderen Sport treiben und Dich bewegen? Kennst Du schon unsere neuen Yoga Kurse?

    • Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann komm doch einfach vorbei und schaue Dir das vor Ort an. Wir bieten Sport für Jung und jung gebliebene an.
    • Unsere Trainer:innen, Betreuer:innen als auch die Abteilungsleiter:innen helfen hier gerne und geben die Informationen dazu.
    • Du kannst uns auch gerne ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, wenn Du magst.





Der Gesamtvorstand

Stand: 11. Mai 2022 

Erste Mannschaft vom TuS Ascheberg hat Pech gegen Warendorfer SU

19.04.2022

Der TuS Ascheberg hat das Nachholspiel gegen Spitzenreiter Warendorfer SU am Ostermontag mit 1:3 (1:0) verloren. TuS-Trainer Marcel Bonnekoh sprach von einer verdienten Niederlage, obschon er mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden war.

Die Gastgeber spielten in der ersten Hälfte gut mit und gingen mit einer Führung in die Pause. Dennis Heinrich hatte schon in der zweiten Minute das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an WSU-Keeper Thomas Schmidtke. Auf der Gegenseite wehrte Aschebergs Schlussmann Simon White einen Freistoß von Maik Lauhoff zur Ecke ab (6.). Später scheiterte Lauhoff erneut an White, im Nachsetzen schoss Adel Al Hamoud das Leder über das freie Tor (22).

Nach einer halben Stunde blieb Heinrich im Eins-gegen-Eins mit Schmidtke zweiter Sieger. Acht Minuten darauf stand Al Hamoud erneut frei vor dem TuS-Tor, diesmal rutsche ihm der Ball über den Schlappen. Glück für die Gastgeber, die selbst aus ihren Gelegenheiten bislang zu wenig gemacht hatten, weil die langen Bälle meist entweder bei der gegnerischen Abwehr oder Schmidtke landeten. Dann aber wurde Dustin Hölscher gefoult, und der Schiri zeigte auf den Elferpunkt. Florian Zahlten legte sich den Ball zurecht, täuschte kurz an und drin war er – 1:0.

Lange freuen konnten sich die Grün-Schwarzen und der heimische Anhang jedoch nicht. Nur drei Minuten nach der Pause traf Johannes Niehoff zum Ausgleich. TuS-Knipser Heinrich hatte das 2:1 auf dem Fuß, traf aber nur die Latte (57.). Doppelt schade, denn im direkten Gegenzug traf dafür Lauhoff zur Führung für die Gäste. In der Schlussphase, als nichts mehr zu verlieren war, machte der TuS hinten offen und Platz für gegnerische Konter. Das nutzten die Warendorfer, und nach einem Foul von Marcel Hartwig schoss Tom Kruse das 1:3 vom Elfmeterpunkt.

TuS: White – Lohmann (34. Hartwig), Zahlten, S. Hüging, Rüschenschmidt – Frenking (62. Markhoff), J. Hüging, Witthoff (75. Heubrock), Schwipp (80. Trahe) – Hölscher, Heinrich. Tore: 1:0 Zahlten (43./FE), 1:1 Niehoff (48.), 1:2 Lauhoff (58.), 1:3 Kruse (89./FE).

https://www.wn.de/sport/lokalsport/ascheberg/tus-ascheberg-hat-pech-gegen-warendorfer-su-2559336