CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen 

  • Neue NRW Corona Verordnung ab 20.08.2021

    Mit Wirkung vom Freitag, 20.08.2021 tritt die neue Corona Verordnung in Kraft. Damit gilt auf dem gesamten Sportgelände des TuS Ascheberg 28 e.V. die "3G Regelung" (Geimpft, Genesen, Getestet). Diese Regelung gilt für alle Besucher der Sportanlagen.   


    Die Voraussetzungen für den Sportbetrieb und Zutritt zu den Sportanlagen sind:

    • 2 mal durchgeimpft plus 14 Tage (Nachweis über Impfpass oder alternativ Zertifikat Corona WarnApp) oder
    • Corona genesen innerhalb 6 Monate (Nachweis vom Arzt erforderlich) oder
    • Aktueller Corona Negativtest, nicht älter als 48 Stunden  (kein Selbsttest)
    • Schulpflichtige Kindern und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen 
    • Rückverfolgung per luca App oder FLVW App entfallen!

  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)

Der Gesamtvorstand

Stand: 23. September 2021 / Wir übernehmen keine Haftung für die Verlinkungen.

D3 (U12-3) spielt 0:0 gegen Herbern in einem guten Testspiel

29.09.2021

OK, ein 0:0 hört sich erstmal nicht nach einem Spektakel an. Doch es war trotzdem ein gutes Testspiel unserer D3 im benachbarten Herbern beim besten Fußballwetter.

Nach 2 frühen Toren in den letzten beiden Ligaspielen war die Mannschaft diesmal von Anfang an wach und voll da. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, verteidigten gut und so kam es auch nicht zu vielen Chancen. Die beste hatte die Heimmannschaft aus Herbern, als der Schiedsrichter mitten in der ersten Hälfte einen berechtigten Neunmeter pfiff. Glücklicherweise ging der Ball über das Tor, so dass es torlos in die Halbzeit ging.

Danach fast das gleiche Bild: Ein umkämpftes Spiel zwei gleichstarker Mannschaften. Diesmal konnten sich unsere Ascheberger Jungs gleich mehrere gute Chancen erspielen, welche leider nicht in Tore „vergoldet“ werden konnten. Da jedoch unsere Abwehr, besonders Konstantin Trawkin, Piet Neve und Tim Högemann, bärenstark spielte und viele Zweikämpfe gewann ist auch der Mannschaft aus Herbern kein Tor gelungen. Der Trainer, Thomas Lisowski, hofft nun sehr, dass die Jungs sich die Tore auf das wichtige Ligaspiel gegen Drensteinfurt aufgehoben haben. Insgesamt war es ein schönes, sehr faires und gerechtes 0:0.

Ein Re-Match ist schon fest eingeplant