CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen 

  • Neue NRW Corona Verordnung ab 20.08.2021

    Mit Wirkung vom Freitag, 20.08.2021 tritt die neue Corona Verordnung in Kraft. Damit gilt auf dem gesamten Sportgelände des TuS Ascheberg 28 e.V. die "3G Regelung" (Geimpft, Genesen, Getestet). Diese Regelung gilt für alle Besucher der Sportanlagen.   


    Die Voraussetzungen für den Sportbetrieb und Zutritt zu den Sportanlagen sind:

    • 2 mal durchgeimpft plus 14 Tage (Nachweis über Impfpass oder alternativ Zertifikat Corona WarnApp) oder
    • Corona genesen innerhalb 6 Monate (Nachweis vom Arzt erforderlich) oder
    • Aktueller Corona Negativtest, nicht älter als 48 Stunden  (kein Selbsttest)
    • Schulpflichtige Kindern und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen 
    • Rückverfolgung per luca App oder FLVW App entfallen!
  • Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021
    Die Jahreshauptversammlung wurde auf Beschluss des Gesamtvorstandes jetzt festgelegt. Die schriftlichen Einladungen folgen.


          Montag, 20. September 2021 - 19:00 Uhr
          Gaststätte Frenking; Bahnhofsweg 20; 59387 Ascheberg   


    Corona Hinweise

    Die Jahreshauptversammlungen 2020 und 2021 werden zusammengelegt. Rechtsgrundlage hierfür sind die Verordnungen im Vereinsrecht zur Abmilderung und Bekämpfung der Auswirkungen der Folgen der COVID19 Pandemie. 

    Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir vorab um Anmeldung per Mail an kontakt@tusascheberg.de oder telefonisch bei Frau Kathrin Mühlenbäumer  0173/1520278

    In dem Veranstaltungsraum besteht Maskenpflicht und die 3G Regelung (Geimpft, Getestet, Genesen). Geimpfte Personen werden gebeten, den Impfpass oder den Nachweis per Zertifikat (Corona-Warn App) vorzulegen.  Die Rückverfolgung erfolgt über die Luca App vor Ort. Rechtsgrundlage ist die jeweils aktuelle NRW Coronaverordnung.

     Infos zu den aktuellen Fallzahlen unter https://corona.rki.de 
  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)


Der Gesamtvorstand

Stand: 01. September 2021 / Wir übernehmen keine Haftung für die Verlinkungen.

D3 (U12-3) erwischt einen schwarzen Tag gegen Rinkerode

12.09.2021

Letzte Woche beim Saisonstart noch gejubelt und gefeiert, wurde unsere D3 beim zweiten Spiel in Rinkerode auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und zwar sehr schmerzhaft: Mit 0:10 ist unsere Mannschaft untergegangen und das leider völlig verdient.
Bereits kurz nach dem Anpfiff war der erste Schuss des Gegners in unserem Netz und dies sollte sich als eine Katastrophe für unsere Moral erweisen: Die Köpfe waren unten, die Körpersprache desolat und in der Mannschaft war wenig Bereitschaft zu spüren, gegen den Rückstand anzukämpfen. Viel schlimmer noch: Keine Bereitschaft in die Zweikämpfe zu gehen, wenig Laufbereitschaft, wenig Aggressivität und wenig Gegenwehr waren für den Gegner die perfekte Einladung einen Angriff nach dem nächsten zu starten und uns mit einer 0:7 Packung in die Halbzeit zu schicken.

In der Pause mussten sich die Spieler lautstarke und deutliche Worte des Trainers anhören. Dieser appellierte anschließend daran, sich an die Stärken aus dem ersten Saisonspiel zu erinnern: Leidenschaft, Zweikampfstärke, Laufbereitschaft und gegenseitige Unterstützung.
Die Jungs nahmen sich diese Worte zu Herzen und zeigten zumindest in der zweiten Hälfte ein anderes, besseres Gesicht:
Sie kämpften und wehrten sich. Vor allem Florian Buhl fightete, schmiss sich in die Zweikämpfe und leitete einige Angriffe ein, die zu ersten Chancen führten und aus denen wir einige Tore hätten erzielen können. Leider ist uns auch dies nicht gelungen, so dass wir auch die zweite Halbzeit verloren haben.
Rinkerode war ein starker Gegner, der völlig verdient, auch in dieser Höhe, gewonnen hat. Wir werden aus dieser Niederlage lernen und hoffentlich nie wieder eine Halbzeit spielen, die der ersten Hälfte ähnelte. Das positive aus der zweiten Hälfte mitnehmen und im Training weiter hart arbeiten. Glückwunsch an Rinkerode!