20. Karnevalsturnier ohne Ascheberger Sieger

24.02.2020

Spannende Spiele und viele Tore haben die Zuschauer bei dem 20. Karnevalsturnier begeistert.
Aber nicht alle Mannschaften waren am Ende zufrieden. So musste Eintracht Münster einen Gegentreffer mit der Schlusssirene im Finale der U11  gegen den Werner SC hinnehmen. Das war sehr bitter, dennoch eine gute Leistung der Münsteraner.

Im G-Jugend Bereich werden keine Tabellen geführt, alle sind Gewinner und wurden dementsprechend von den Eltern und Fans gefeiert.
Das  U8 und das U9-Turnier war fest in Hiltruper Hand. Der TuS holte beide Siege. Bei der U8 wurde im Finale Gievenbeck bezwungen, bei der U9 der Gruppensieg mit vollen 12 Punkten verdient vor Ascheberg und Senden gewonnen.
SV Rinkerode hat die Nase beim U10 Turnier vor. Mit 4 Siegen vor Lüdinghauen und JSG NordSüdCap auch ein verdienter Sieger.
Bei der U11 wurde es dann spannend: Eintracht Münster und Werner SC in Gruppe A sowie SV Herbern und Union Lüdinghausen in Gruppe B setzten sich durch.
Münster sorgte im ersten Halbfinale beim 7:0 gegen Lüdinghausen für eine klare Sache. Im zweiten Duell bezwang Werne die Herberner knapp mit 1:0.
Noch spannender dann das Finale: Als glücklicher Sieger mit dem Siegtreffer in der Schlussaktion ging Werner SC vom Platz. Dritter wurde Union.
Den Turnier-Abschluss machten die U11-Juniorinnen. Hier setzte sich souverän Fortuna Seppenrade vor RW Ahlen und TuS Ascheberg durch.
Hervorheben darf man die spielerische Klasse der Hiltruper Teams im U8/U9 Bereich.

Leider durfte keine Ascheberger Team auf's Treppchen - Ein Ansporn für unser Sommerturnier am 21.06.2020